© Ragnar Knittel: bassinblau

slubice.de & frankfurt.pl präsentiert:

Ein Mann und seine Kamera -
Panoramaphotographien von Ragnar Knittel.


(xan) Er ist unauffällig, bewegt sich vorsichtig, blickt sich um: wenn Ragnar Knittel mit seiner Panoramakamera unterwegs ist, bemerken ihnen die Menschen meist nicht. Wenn das Objektiv weißrussischer Produktion nicht sonderbar gewölbt wäre, könnte man sagen, Knittel sei inflagranti unterwegs...

So machte er sich kürzlich auf den Weg nach Frankfurt (Oder) und Slubice, um sich selbst ein Bild vom deutsch-polnischen Grenzland zu verschaffen. Er borgte sich ein orange-farbenes Damenfahrrad, mit dem er nicht mehr ganz so unauffällig war, und betrachtete lange und eingehend die Oder, den Frankfurter Markt und die Slubicer Zigarettenstraße. Er fuhr in die Kießlingsiedlung, spazierte auf dem Ziegenwerder und erklomm den Berg am alten Stadion. Entstanden sind bemerkenswert klare, in sich ruhende Fotos, die von beiden Städten mehr erzählen, als den Blick zu schildern. Der weite Blickwinkel seines Panoramaobjektivs entspricht genau dem des menschlichen Auges - so wirken seine Aufnahmen zugleich befremdlich und doch sehr unmittelbahr.

Die schönsten Aufnahmen des Berliner Fotografen werden wir Ihnen im Laufe der kommenden Wochen auf slubice.de & frankfurt.pl vorstellen. Zwei besonders genaue Aufnahmen der Frankfurt und Slubice Innenstadt werden schon in Kürze das Cover eines historischen Stadtführers der Doppelstadt schmücken, das der Scripvaz-Verlag herausgibt. Gleichzeitig werden im Buchhandel auf beiden Seiten der Oder vier Postkarten mit Motiven des Berliner Fotografen erscheinen - ein besonderes hochwertiges Geschenk an die Städte zu ihrem großen Jubiläum.

Die Postkarten sind in der Buchhandlung Ulrich von Hutten im Oderturm sowie im Büro des Tourismusvereins erhältlich.