© Ragnar Knittel: ulica Kopernika

slubice.de & frankfurt.pl präsentiert:

Lunapark auf dem Platz der Helden -
Słubice begeht den internationalen Kindertag


(xan) Bolero, ein in sich rotierender Kreisel, schreiende Kinder, laute Popmusik,

"Luna-Park, Luna.Park, komm und vergnüg Dich hier", wartende Eltern, eine untergehende Titanic als aufblasbares Rutschparadies, fünf Minuten — fünf Zloty, braungebrannte Männer mit Stopuhren in den Händen, die rote Rakete Harry, die sich für einen Zloty drei Minuten lang auf und ab bewegt "Zur Bereicherung des Vergnügens drücken Sie bitte den granat-farbenen Knopf", fliegende lila Schweine mit silbernem Schweif, ein Spiegel-Kabinett, in dem man sich vor Lachen biegen kann, rote, orangene, lila und blaue Chips in die rauen Hände der Aufpasser gelegt, auf einem Sockel aus Granit zwei Soldaten mit Sturmgewehren, den Blick nach vorn gerichtet, "Den im Zweiten Weltkrieg gefallenen Helden", in den großen Flugzeugen warten geduldige Eltern mit ihren Kindern auf den Abflug, im Quick dreht sich kreischend ein Mädchen, "Luna-Park, Luna-Park, komm und vergnüg Dich hier!"

Im daneben liegenden Wohnheim herrscht Ruhe. Die meisten Studenten sind zu ihren Eltern gefahren. An den Kastanien im Hof wurden einige Plakate "Kindertagsparty im Klub Witkacy-Piwnica" mit Reißzwecken befestigt, einige Jungs waschen ihre Autos, Mädchen gehen in kleinen Gruppen von Aufgang zu Aufgang, der Pförtner liest rauchend die Zeitung vom Wochenende. 1.6.2002