© Ragnar Knittel: Zwie Brücken

slubice.de & frankfurt.pl kauft ein:

Die "kleinen Preise" werden Polnisch -
im Plus ab heute auch mit Złoty bezahlen.


(vog) In Österreich trägt die Discounter-Kette Plus den Namen Treffpunkt. In Frankfurt ist das "Paradies der kleinen Preise" genau das: ein Treffpunkt. Kulturwissenschaftliche Beobachter der Oderstädte legten bereits nahe, die Plus-Filialen in der Grossen Scharrnstraße und nördlich des Topfmarktes seien ideal geeignet als Orte einer soziologischen Feldstudie.

Hier treffen schon vormittags Schokoladen- und Kosmetika-Grosseinkäufer aus Polen auf durstige Frankfurter Sozialhilfeempfänger. Die Wartezeit in der stets überlangen Schlange vor der Kasse gibt Möglichkeit einander kennenzulernen und dem Gegenüber sein Lieblingsvorurteil vorzustellen, vor dem Alkoholregal kann man sich - in Einigkeit über die qualitativen und preislichen Vorzüge des deutschen Bieres - über das neue Zwangspfand aufregen, und die Kinder können so lange vor dem Süssigkeitenregal stehen bleiben bis die Packung mit den Kleine-Preise-Haribos endlich in den Einkaufswagen plumpst. Ist man des Deutschen nicht vollkommen mächtig, so weist einen die gestresste Kassiererin gerne in noch schlechterem Deutsch auf diese Unzulänglichkeit hin — "Du nix Deutsch verstehen" -, und kann man denn doch eine Frage fehlerfrei vorbringen, versteht die Kassiererin nicht mehr, auch auf Deutsch. Schräg gegenüber können sie ihre Brötchen kaufen.

Bis Marcin auftauchte, hatte man sich schon daran gewöhnt, nix zu verstehen. Dann klappte es auf einmal doch: Produktinformation in gewohnt lakonischem Stil, Preisauskünfte in höchstens fünf Silben "Zweifünfundneunzig", eine Notration pessimistischer Einschätzungen zum Tagesgeschehen und einen leidenschaftlichen Vortrag zum Qualitätsverfall bei zurückgebrachten No-Name-Haushaltsgeräten erteilte Marcin, die erste männliche Aushilfe im Paradies der kleinen Preise, in bestem Polnisch. Plus wurde mehr als ein Treffpunkt: ein Anlaufpunkt, ein Tempel des neuzeitlichen, kundenorientierten Kapitalismus, der Grenzen überschreitet und der jede Sprache spricht. Ja, Plus, ...find ich gut.

Nun setzt der Plus Dyskonter "Maly Ceny" noch eins drauf. In einer schriftlichen Kunden-Information wird eingeladen:

Geehrte Kunden!
Ab dem 1. April können Sie in dieser Filiale auch mit Zloty bezahlen.

Ihre kleinen Preise.